Höhepunkte und Trends aus dem Design Lab 2019 – 25 Magazine, Issue 9

Höhepunkte und Trends aus dem Design Lab 2019 – 25 Magazine, Issue 9

GGuter Kaffee hebt sich häufig durch gutes Design ab. Auf einem immer gesättigter werdendem Spezialitäten-Einzelhandelsmarkt hat gutes Design auch die wichtige Funktion, ein Produkt von einem anderen zu unterscheiden.

Das Design Lab wurde 2016 gegründet, um gutes Design im Spezialitätenkaffee ins Rampenlicht zu stellen, und das Konzept wird ständig ausgeweitet. Der Wettbewerb wird jetzt seit vier Jahren abgehalten und zeichnet die Designleistungen unserer Industrie in vier Kategorien aus: Kaffeeräumlichkeiten, Kaffeegefäße, Verpackung und Marke.

Greater Goods Coffee Roasters, winners of the Spaces category in the 2019 Design Lab at the Specialty Coffee Expo in Boston this April, kept the original metal structure and foundation of the 50-year old warehouse/towing yard of their building as the base for a warm and welcoming space.

Greater Goods Coffee Roasters ging aus dem 2019 Design Lab auf der Specialty Coffee Expo in Boston im April dieses Jahrs siegreich hervor. Das Unternehmen hat die originale Metallstruktur und das Fundament des 50 Jahre alten Lagerhauses/Abschlepphofs seines Gebäudes beibehalten und daraus eine freundliche, einladende Räumlichkeit geschaffen.

Die Hunderten von Einsendungen, die die Preisrichter sorgfältig auf Originalität, Funktion und Nachhaltigkeit prüfen, vermitteln einen einzigartigen Einblick in manche der größten Trends, die jedes Jahr die Design-Praxis im Spezialitätenkaffee beherrschen. Hier sind einige Trends, die uns unter den diesjährigen Einsendungen für die Specialty Coffee Expo in Boston und die World of Coffee in Berlin aufgefallen sind.

Korallenrot ist in

Man liest viel darüber, wie die neue Welle des „Gen Z Yellow“ die Lieblingsfarbe der Vorjahre, „Millennial Pink“ überflügelt. Aber es herrschen immer noch wärmere Pastellfarben vor. Seit 20 Jahren ermittelt das Pantone Farbinstitut eine „Farbe des Jahres“ mittels einer Trendanalyse über verschiedene Sektoren und Plattformen hinweg.

Es ist unklar, was zuerst kam, aber die vorherrschende Farbe auf den Verpackungen und Marken stimmten gut mit der Farbe des Jahres 2019 überein: PANTONE 16-1546 Living Coral. „Als Reaktion auf den Ansturm digitaler Technologie und sozialer Medien, die immer mehr zu unserem Alltag gehören, suchen wir authentische und immersive Erlebnisse, die uns Verbindungen und Intimität ermöglichen“, so das Pantone Farbinstitut in seiner Beschreibung der Farbe. Die Farbe „strahlt die erwünschten, bekannten und belebenden Farbaspekte in der Natur aus.“

Die Einsendung von Kin-Kin Coffee für die Kategorie „Verpackung“ auf dem 2019 World of Coffee Design Lab; die Innenausstattung von Greater Goods mit einer zentralen Kaffeebar, bei der Kunden aus allen Richtungen Baristas ansprechen können.

Subtile Eleganz

„Spezialität“ scheint nicht mehr „Exklusivität“ in sich zu bergen, und es werden weichere, offenere Schriftarten verwendet. Damit wird auch eine geschlechterneutrale Identität erreicht, was 50 Prozent der jungen Erwachsenen in der Altersgruppe von 18 bis 34 anspricht.[1] Für den Wettbewerbsteilnehmer Hêrmann-Thômas Coffee Masters war dies gewollt: „Wir wollten die Geschlechtergleichheit (die in Mexiko noch nicht so weit verbreitet ist) sowie unsere Leidenschaft für Design und Architektur zum Ausdruck bringen und dabei den besten Kaffee in Mexiko servieren.“

Dieser Design-Ansatz besticht außerdem durch warme, neutrale weiche Pastelltöne und verspielte Illustrationen.

Eine weiche Schriftart kühn aufgetragen auf der Vorderseite und Mitte dieses Beitrags von Van & Co. in der Verpackungskategorie. Rishi Tea gewann die Kategorie für Branding auf der Expo im April, ein Beitrag in der Kategorie Branding von DONA.

Natur und Schönheit

Der Einfluss der Natur endet aber nicht bei der Farbe des Jahres: Die Kaffeepackung wird nicht nur zu einer einzigartigen künstlerischen Ausdrucksweise, die jeweiligen Grafiken zeigen vorrangig einen weicheren, weniger realistischen Eindruck der Natur. „Durch die Seiteneinsätze an der Tasche wollten wir dem Erlebnis Schönheit verleihen“, so ein Sprecher von Feast Coffee & Culture über ihren Beitrag in der Kategorie Verpackung. „Auf den Seiteneinsätzen sind unterschiedliche Illustrationen zu sehen. Sie dienen nicht als Repräsentationen Geschmacksnoten verschiedener Kaffeetypen, sondern nur als etwas, das den Alltag verschönern soll.“

Hêrmann Thômas Coffee Masters aus Mexiko haben zwei Figuren geschaffen, einen eher steifen, kaffeeliebhabenden Elch (Herr Hêrmann) und ein leidenschaftlich gerne teetrinkendes und backendes Kaninchen (Frau Thômas), die für das Unternehmen stehen; Square One Coffee Roasters hat mehrere Einsendungen für ihr gedrucktes Markenmaterial eingereicht, darunter ein buntes Poster mit Latte-Kunst; Feast Coffee & Culture hat die Seiteneinsätze mit Bildern verziert, die das Kaffee-Erlebnis verschönern sollen.

[1] Bei der Umfrage Massive Millennial Poll (2015) von Fusion wurden hauptsächlich Millennials befragt, die in den USA leben.

Sind Sie ein SCA-Mitglied? Erhalten Sie Ihr kostenloses Abo der Druckversion vom 25 Magazine in englischer Sprache unter sca.coffee/signmeup.

Noch kein Mitglied? Treten Sie jetzt bei und unterstützen Sie die Mission dieses gemeinnützigen Handelsverbands unter sca.coffee/join.